Kroatien

04. - 24.06.2014

 

Mittwoch, 04.06.2014

 

Wie vereinbart konnten wir um 13:00 Uhr unser Wohnmobil abholen. Die Einweisung war kurz und wir waren um 13.30 Uhr in Ketsch und haben gleich begonnen zu beladen. Um 16:00 Uhr sind wir dann losgefahren. Es war wie im letzten Jahr. Regen auf der Fahrt. Aber da es noch Tag war hat es nicht so viel ausgemacht. Haben dann nach 300 KM in der Nähe von Ingolstadt auf einem kostenlosen Stellplatz übernachtet.

 

Donnerstag, 05.06.2014

 

Waren früh wach und sind nach einem Kaffee um ca. 6:00 Uhr weggefahren. Unterwegs haben wir am Rastplatz Hochfelln eine Pinkelpause gemacht. In Villach haben wir dann eine Pause eingelegt und Birgit hat im Fressnapf eine Hundebox gekauft, da wir unsere für die Ausstellung vergessen haben. Am Karawankentunnel hatten wir dann aufgrund Blockabfertigung 20 Minuten Wartezeit. Um 15:00 Uhr waren wir dann auf dem Campingplatz in Umag. Haben uns gleich häuslich eingerichtet und sind dann in Richtung vom Hafen gelaufen. Haben dort eine schöne Konoba /da Lorenzo) gefunden und gut gegessen. Danach zurück, noch etwas gespielt und ins „Bett“.

 


Freitag, 06.06.2014

 

Hecktische Treiben auf dem Campingplatz. Ein Teil in unserer Nähe wurde mit Absperrgittern abgegrenzt und später stellte sich heraus, dass in Umag Spring Break ist und der Platz für ca. 100 Jugendliche zur Verfügung gestellt wurde. Sind dann ans Meer gelaufen und haben einen ruhigen Platz gefunden. Man hat nur die Musik vom Spring Break gehört. Morgens um 10:00 Uhr schon Animation zum Saufen. Als wir auf dem Campingplatz wieder waren ging es dort gerade so weiter. Laute Musik und gejole. Habe dann den Grill angemacht, da die „Spring Breaker“ es anscheinend auch durften. Gut gegessen und dann noch etwas gespielt und müde ins Bett.

 

Samstag, 07.06.2014

 

Sind aufgrund der Ausstellung schon um 7:00 Uhr aufgestanden. Nach dem Frühstück sind wir dann zur Ausstellung gelaufen. Waren erst um 14:00 Uhr dran. Haben dort Cynthia mit Charly getroffen und einer Freundin. War sehr nett und die Zeit ist dann auch relativ schnell vergangen. Die Ausstellung war dann allerding ein Witz. Der Richter hatte keinen Plan und lies sich auch noch von einem kroatischen Aussteller beeinflussen. Somit wurde aus einem CACIB nur ein CAC und der BOB wurde auch wieder gestrichen und die Hundebox haben wir nicht gebraucht. Nach der Ausstellung zurück und wieder den Grill angemacht und der BUMBUM-Musik gelauscht.

 


Sonntag, 08.06.2014

 

Wieder früh auf und auf die Ausstellung. Da wir schon um 10:30 Uhr dran waren, und der Richter auch sehr „schnell“ war, sind wir schon um 12:00 Uhr von der Ausstellung zum Badeplatz vom Freitag. War aber schon alles voll und so sind wir abseits an die Felsen. Alika hat sich auch dann prompt die Pfote aufgeschnitten und unsere schöne Rollliege ist auch noch kaputt gegangen. Sind dann um 15:00 Uhr schon wieder am WoMo gewesen. Hatten auf dem Platz daneben Nachbarn bekommen. Die sind aus den neuen Bundesländern in der Nähe von Gotha. Haben uns dann ein bisschen unterhalten und sind dann am Campingplatz etwas essen gegangen. Als wir zu rück waren haben sich noch die Nachbarn zu uns gesetzt und wir haben ein paar Schnäpschen getrunken. War dann schon weit nach Mitternacht bis wir ins Bett gekommen sind. Da aber die BUMBUM auf dem Campingplatz nicht mehr so arg war, konnten wir gut schlafen.

 

Montag, 09.06.2014

 

Sind um 8:00 Uhr aufgewacht und haben nach dem Frühstück gleich angefangen zu packen. Unsere neuen Nachbarn haben uns dann natürlich noch etwas aufgehalten. Sind um 10:15 Uhr dann weg gefahren. Es ging Richtung Cres. Waren dann um 13:30 Uhr an der Fähre. Hatten den Ticketverkauf etwas verpasst und Birgit musste ganz schon rennen. Die Überfahrt  hat ca. 20 Minuten gedauert und nach einer, auf engen kurvigen Straßen, 1 ½ stündigen Fahrt sind wir in Slatina angekommen. Die Zufahrt ist sehr eng und es war schon eine schwere „Kurbelei“ bis das WoMo richtig stand. Die Hunde waren total platt, da es hier 36° C sind. Bin dann abwechselnd mit jedem Hund schwimmen gegangen. Sind auch gleich besser drauf gewesen. Nach 20:00 Uhr noch einen kleinen Spaziergang gemacht. Noch ein Gläschen Wein getrunken und dann ins Bett.

 


Dienstag, 10.06.2014

 

Schon morgens war es sehr heiß. Sind im Prinzip den ganzen Tag am WoMo geblieben und immer nur abwechselnd zum Schwimmen gegangen. Um 19:00 Uhr haben wir uns dann abwechselnd geduscht und sind dann in den Ort gelaufen und haben am Hafen eine „Kleinigkeit“ gegessen. Noch bis Mitternacht gespielt und anschließend ins Bett.

 


Mittwoch, 11.06.2014

 

Haben nach dem Frühstück gemütlich gepackt und sind dann Richtung Krk gefahren. Die Fährverbindung war wieder gut und es hat alles super geklappt. Waren dann um 13:30 am angestrebten Campingplatz. Der hat uns dann aber nicht zugesagt, da alle Parzellen nur durch eine kleine Steinmauer abgetrennt waren. Wir sind dann erst einmal einkaufen gegangen und haben dann an einem Autocamp kurz vor der Brücke gestoppt. Hier ist alles offen aber trotzdem ist man weit weg vom Nachbarn. Haben uns wieder häuslich eingerichtet und sind erst einmal ins Wasser. Bei 36 C hält man es auch nur so aus. Auch die Hunde sind mit Freude ins Wasser und sind eine schöne Runde geschwommen. Abend haben wir dann gegrillt und danach etwas Backgamon gespielt. Sind sehr spät ins Bett, da es dann erst abgekühlt hat.

 

Donnerstag, 12.06.2014

 

Es ist es wieder so heiß. Wir haben schon zum Frühstück unsere Markise auch seitlich mit Handtüchern abgehängt, damit alles im Schatten ist. Waren daher auch nicht viel laufen. Gegen 15:00 Uhr ist dann ein Gewitter in die Kwarner Bucht eingezogen. Es hat bei uns zwar nicht geregnet, aber der Wind war recht heftig. Haben uns dann um 19:00 Uhr ins WoMo verzogen. Bin um 22:00 Uhr in die zum Campingplatz gehörende Konoba gegangen und habe mir das Eröffnungsspiel angeschaut. Beim 1:0 für Kroatien gab es natürlich einen Schnaps aufs Haus.

 

Freitag, 13.06.2014

 

Sind erst um 9:00 Uhr aufgestanden und haben uns kurzfristig entschlossen weiter zu fahren. Wollten eigentlich nach Nin. Dort sind wir auch nach knapp 3 Stunden angekommen. Aber der Platz hat uns nicht gefallen. Sind dann noch bis Vir weiter gefahren, aber auch dort war nicht zu finden bzw. war voll. Sind dann bis Zadar und danach an der Küste entlang. Dort hatte ich schon einen Campingplatz in Biograd nu Moru ausgesucht. Auf den sind wir dann gefahren. Unterwegs haben wir viele Motorräder gesehen. Auf dem Platz haben wir dann erfahren, dass Harley Davidson Europa ein Treffen abhält und 50.000 Biker erwartet werden. Dementsprechend ist hier richtig Leben und an der Uferpromenade fahren die Biker auf und ab und ein kleiner Vergnügungspark mit Livebühne ist aufgebaut. Haben dann in einer Bar direkt am Meer die erste Halbzeit Spanien – Holland geschaut.

 

 

Samstag, 14.06.2014

 

Es hat in der Nacht angefangen zu regnen. Mussten uns den Vormittag im WoMo aufhalten. Sind dann gegen 11:00 Uhr mit den Hunden einen große Runde gelaufen. War erstmals möglich, da es nur noch 24 C hat. Unterwegs noch eine kleine Pause in einer kleinen Strandbar gemacht und um 14:00 Uhr waren wir wieder am Platz. Sind dann um 17:00 Uhr essen (nur eine kleine Pizza von Steinofen) gegangen und wieder durch den „Vergnügungspark“ gelaufen. Hier war echt was los. Haben den am Platz noch etwas gespielt und um 24:00 Uhr ins Bett. Die ganze Nacht war doch recht laut und erst morgens gegen 4:00 Uhr kehrte Ruhe ein.

 

Sonntag, 15.06.2014

 

Sind um 9:00 Uhr aufgestanden und haben uns entschlossen noch einen Tag zu bleiben. Sind mit den Hunden dann ca. 3 Stunden gelaufen. Es war recht frisch, doch wenn die Sonne heraus kam wurde es gleich wieder warm. Haben dann schon recht früh gekocht und sind früh rein, da es wieder angefangen hat zu regnen. Haben dann 3 Folgen „Lost“ geschaut.

 

Montag, 16.06.2014

 

Um 9:00 Uhr wieder aufgestanden und nach dem Frühstück den Rest eingepackt. Waren dann um 10:30 Uhr auf dem Weg auf die Insel nach „Pag“. Sind am Campingplatz Strasko in Novalja um 13.30 Uhr angekommen. Hier haben wir einen Platz in der 2. Reihe zum Meer und dadurch einen tollen Ausblick. Mit den Hunden sind wir noch eine Runde auf dem Campingplatz gegangen und haben im Restaurant etwas gegessen. Nachdem wir wieder am Platz waren hat es dann leider wieder angefangen zu regnen. Ich bin dann um 18:00 Uhr zum Restaurant zurück und habe Fußball (Deutschland - Portugal)geschaut. War richtig toll. Bier während dem Spiel nur 14 Kuna. Danach zurück und noch eine Kleinigkeit gegessen und den Tag ausklingen lassen.

 

Dienstag, 17.06.2014

 

Es hat die ganze Nacht richtig geschüttet aber morgens war dann das Wetter wieder ok. Sind um 10:00 Uhr nach Novalja gelaufen und dort ein bisschen gebummelt. Am Hafen war richtig was los und die Stadt ist auch gar nicht so klein. Um14:00 Uhr waren wir wieder am Platz. Dann noch abwechselnd an den Strand etwas schwimmen bzw. sonnen. Habe dann eine Reispfanne mit Hähnchenbrust gemacht und danach noch etwas gespielt und sind um 23.00 Uhr ins Bett.

 

Mittwoch, 18.06.2014

 

Nach dem Frühstück um 10:00 Uhr losgelaufen. Ziel war Gajac, das ist ein reiner Touristenort mit vielen Ferienhäusern. Sieht alles sehr gepflegt aus. Dort noch am Strand Richtung Campingplatz gelaufen, es war aber kein Vorbeikommen am Zaun möglich. Haben dann die Hunde noch am Strand rennen lassen, was Louis mit einer Jagd nach einem Schafbock abgeschlossen hat. Musste durch die Dornen, da er sich nicht vom Schafbock getrennt hat. Hat ihm permanent in den Arsch gebissen. Wir beiden haben auch dann ein paar kleine Kratzer gehabt. Vor lauter Schreck dann erst einmal an einer Strandbar 2 Bier getrunken. Danach zurück auf den Platz und wieder abwechseln ans Meer. Nach dem Essen (Hamburger) den Tag ausklingen gelassen.

 

Donnerstag, 19.06.2014

 

Es war wieder ein schöner Tag und wir haben den ganzen Tag am Platz verbracht und sind abwechselnd ans Wasser. Zwischendurch kleinere Runden mit den Hunden gedreht. Abends eine Reispfanne gemacht und dann so langsam aufgeräumt. Nach eine Runde Backgammon gespielt und dann ins Bett.

 

Freitag, 20.06.2014

 

Gemütlich gefrühstückt und gepackt und dann gegen 9:15 Uhr Richtung Fähre gefahren. Als wir ankamen fuhr sie gerade weg. Also 1 Stunde warten. Nach der Überfahrt an der Küste entlang Richtung Rijeka und dann quer durch Slowenien. Durch ein paar Baustellen waren wir erst gegen 15:00 Uhr am Hippodrom wo die Hundeausstellung standfand. Haben unser WoMo geparkt und sind dann zum Campingplatz gelaufen um ihn uns anzuschauen. Haben im dortigen Restaurant gleich noch etwas gegessen und sind dann wieder hoch gelaufen. Am Hippodrom wollte dann der Veranstalter der Hundeausstellung 30,00 € pro Nacht haben. Das war uns dann für nur „parken“ zu viel und sind auf den Campingplatz gefahren. Die Box und unsere Strandmuschel haben wir oben bei anderen Austellern aus Frankental abgestellt. Abends hat es angefangen zu regnen und wir haben dann im WoMo noch etwas Lost geschaut.

 

Samstag, 21.06.2014

 

Früh aufgestanden und um 8:30 hoch zum Hippodrom gelaufen (20 Minuten). Unsere Unterlagen geholt und dann die Box und mitten auf der Wiese unser Lager aufgeschlagen. Waren leider statt 12:30 erst kurz vor 14:00 Uhr dran. Bis alles fertig war, war dann schon fast 15:00 Uhr. Haben unsere Sachen wieder abgestellt und sind auf den Campingplatz um noch etwas auszuruhen. Sind gegen 16:30 Uhr nach Bled gelaufen. Dort war viel los und wir haben nur an der Promenade ein Bier getrunken (Stand von den Filmfestspielen) und waren dann wieder um 20:00 Uhr zurück. Noch eine Kleinigkeit gekocht, geduscht und dann in das Restaurant am Campingplatz und das Deutschlandspiel geschaut. Danach noch ein Gläschen Sekt und in die Koje.

 

Sonntag, 22.06.2014

 

Haben uns beim Hochlaufen zum Hippodrom entschlossen noch eine Nacht zu bleiben. Waren bereits um 10:00 Uhr dran und so war die Ausstellung für uns um kurz vor 12:00 Uhr schon fertig. Am Platz haben wir dann erst einmal die Sonnenstunden genossen. Es ist dann später noch ein Ehepaar aus Lauf auch von der Ausstellung gekommen und sie haben sich auf den Platz gegenüber von uns gestellt. Sind dann um 18:00 Uhr Essen gegangen und noch eine Runde mit den Hunden. Dann ans WoMo und noch ein Gläschen getrunken.

 

Montag, 23.06.2014

 

Gegen 9:30 sind wir weggefahren Richtung Heimat. Unterwegs war ab dem Chiemsee viel Stau und so sind wir nur bis Spalt gefahren. Dort sind wir gegen 16:00 Uhr angekommen. Hat sich dann doch gelohnt noch eine Nacht zu schlafen. Dort auf der Staumauer gelaufen und dann eine Kleinigkeit gegessen. An der nächsten Strandbar hat Birgit sich eine Cocktail verdient und ich mir mein nächsten Weizen. Am WoMo noch bis es kälter wurde im Freien gesessen und dann geschlafen.

 

Dienstag, 24.06.2014

 

Wir sind um 9:00 Uhr weg und haben aufgrund fehlenden Kaffees an einen Markt gehalten und dort einen Kaffee getrunken und ein „süßes Stück“ gegessen. Dann ab nach Hause. Unterwegs sehr viel Verkehr und so sind wir ab Sinsheim über die Landstraße Heim gefahren. Um 11:30 Uhr konnten wir dann wieder unser Haus betreten. Danach WoMo ausräumen, Rasen mähen und endlich den Fahnenmast gesetzt (jetzt geht die WM 2014 erst richtig los)